AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen & Widerrufsbelehrung:

1. Geltungsbereich:

Für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der Escape Room Industry Services UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend: TIMEBREAK) und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Anders lautende AGB des Kunden werden auch ohne ausdrücklichen Widerspruch von TIMEBREAK selbst im Falle unserer Leistung nicht Vertragsbestandteil.

2. Angebote, Bestellvorgang, Vertragsschluss, Korrektur von Eingabefehlern, Speicherung des Vertragstextes:

2.1 Tickets und Gutscheine für TIMEBREAK können über unsere Website www.timebreak-mg.de oder während unserer Öffnungszeiten in unseren Geschäftsräumen erworben werden. Zum Kauf berechtigt sind nur volljährige Personen.

2.2 Die Ticket- und Gutschein-Angebote in unserem Online Shop stellen eine unverbindliche Aufforderung dar, Tickets oder Gutscheine für TIMEBREAK zu bestellen. Über die Schaltfläche „Verbindlich bestellen“ gibt der Kunde ein rechtlich verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Tickets bzw. Gutscheine ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit einsehen und ändern. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Die nach Absenden der Bestellung automatisch von uns generierte Meldung dokumentiert, dass Ihre Buchung bei uns eingegangen ist, stellt aber noch keine Annahme des Angebots des Kunden dar. Der Vertrag kommt erst durch die Annahmeerklärung von uns zustande, die mit einer gesonderten, weiteren E-Mail (Buchungsbestätigung) versendet wird. Mit der Buchungsbestätigung erhält der Kunde die Tickets, die zum Zutritt zu dem jeweils gebuchten Spiel berechtigen. Für den Fall, dass der Kunde einen Gutschein bestellt hat, wird ihm in der Buchungsbestätigungs-Email der Gutschein-Code, der den Kunden oder die Person, der der Kunde den Wertgutschein weiterreicht, dazu berechtigt, den Gutscheinbetrag beim Kauf von Tickets als Zahlungsmittel zu nutzen, mitgeteilt.

2.3 Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mailadresse zutreffend und (etwa im Hinblick auf SPAM-Filter) hinreichend konfiguriert ist und über ausreichenden freien Speicherplatz verfügt.

2.4 Eingabefehler kann der Kunde während des Bestellvorgangs jederzeit dadurch korrigieren, dass er die Formularfelder von anklickt und berichtigt.

2.5 Die Informationen aus dem Bestellvorgang werden dem Kunden mit der E-Mail-Bestätigung auf die Bestellung noch einmal übermittelt.

3. Preise, Zahlungsbedingungen:

3.1 Die in unserem Online Shop genannten Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

3.2 Die Bezahlung von in unserem Online Shop bestellten Tickets und Gutscheinen erfolgt per Kreditkarte (VISA und Mastercard), Sofortüberweisung, PayPal, Giropay oder vor Ort bei uns in bar, mit EC Karte oder Kreditkarte. Wir behalten uns das Recht vor, im Einzelfall weitere Zahlungsarten zu akzeptieren sowie im Einzelfall Zahlungsarten abzulehnen.

4. Widerrufsrecht

4.1 Gemäß § 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB besteht kein Widerrufsrecht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. Der Erwerb von Tickets für Spiele bei TIMEBREAK kann daher nicht vom Kunden widerrufen werden.

4.2 Im Übrigen gilt:
Ist der Kunde eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher), steht dem Kunden ein Widerrufsrecht gem. § 312g

Escape Room Industry Services UG (haftungsbeschränkt), Waldhausener Str. 31, 41061 Mönchengladbach – kontakt@timebreak-mg.de

Vertreten durch die Geschäftsführung:
David da Silva Carneiro, Justin Weymar, Fabian Brüssel

Handelsregisternummer: HRB 20797
Amtsgericht Mönchengladbach

i.V.m. § 355 BGB zu. Hinsichtlich der Voraussetzungen und Rechtsfolgen des Widerrufsrechts wird auf die Widerrufsbelehrung im Anhang verwiesen.

5. Buchungsbedingungen

5.1 TIMEBREAK ist ein Teamspiel für Menschen von 12 bis 99 Jahren. Ab dem 14. Lebensjahr zählen Jugendliche als Vollzahler und können die Räume ohne eine volljährige Begleitperson bespielen. Von 9 bis 14 Jahren dürfen Kinder mit Erwachsenen zusammen an dem Erlebnis teilnehmen, soweit die maximalen Teilnehmerzahlen nicht überschritten werden. Sollte ein Spiel nicht für Kinder geeignet sein, so steht dies in der Beschreibung des Raumes.

5.2 TIMEBREAK ist berechtigt, Besuchern den Zutritt zu den Spielräumen zu verweigern, wenn die Befürchtung besteht, dass der oder die Betroffenen aufgrund von Alkohol- oder Drogenkonsum oder aus sonstigen Gründen den allgemeinen Geschäftsbetrieb stören oder andere Besucher belästigen. Eine Erstattung des Ticketpreises oder Gutscheinwerts erfolgt in diesen Fällen nicht.

5.3 Bitte beachten Sie, dass es sich bei unseren Spielen um ein live Event handelt. Da die Spielräume für jede Buchung speziell vorbereitet und für den gebuchten Zeitraum geblockt werden, liegt es in Ihrer Verantwortung pünktlich zum gebuchten Zeitraum zu erscheinen. Bei Verspätungen behält sich TIMEBREAK das Recht vor, den Einlass zum betreffenden Spiel zu verweigern. Das Ticket erlischt und es besteht kein Anspruch auf Erstattung.

5.4 Die Mitnahme von selbst mitgebrachten Speisen und Getränken ist nicht gestattet.

5.5 Es ist nicht gestattet, sperrige oder gefährliche Gegenständen, Feuerwerkskörper oder sonstige pyrotechnischen Gegenstände, Waffen und gefährlichen Werkzeuge, Sprühdosen, Lärminstrumente, Laserstifte, Flaschen, Dosen, Rauschmittel und Tiere – mit Ausnahme solcher, die zur Unterstützung bei körperlicher oder geistiger Behinderung erforderlich sind – mitzunehmen.

5.6 Die Mitnahme von Mobiltelefonen, Bild-, Film- und Tonaufnahmegeräten in die Spielräume ist nicht gestattet.

5.7 Es ist nicht gestattet, Ton-, Bild-, oder Filmaufnahmen während der Spiele oder von den Räumlichkeiten zu erstellen oder solche Aufnahmen ganz oder teilweise über das Internet oder andere Medien (einschließlich Mobilfunk) zu übertragen oder zu verbreiten.

5.8 Erhebliche oder wiederholte Verstößen gegen Gesetze oder diese Bedingungen können mit einem Verweis aus den TIMEBREAK Räumlichkeiten ohne Erstattung des Ticketpreises oder Gutscheinwertes und mit Hausverbot geahndet werden.

6. Stornierungen

6.1 Stornierungsbedingungen:

Sie können Ihren Termin mehr als 48 Stunden vor Spielbeginn kostenfrei stornieren oder umbuchen. Bitte senden Sie dazu eine einfache E-Mail an kontakt@timebreak-mg.de.

Für Stornierungen, die zwischen 48 und 24 Stunden vor Spielbeginn erfolgen, wird eine Stornierungsgebühr von 50€ erhoben.
Stornieren Sie weniger als 24 Stunden vor Spielbeginn, wird eine Gebühr von 90€ berechnet.

Wenn Sie mehr als einen Raum gebucht haben, muss die Stornierung mindestens 14 Tage vor Spielbeginn erfolgen. Bei Nichteinhaltung dieser Frist wird pro gebuchtem Raum eine Gebühr von 90€ fällig.

Ausgenommen von diesen Stornierungsbedingungen sind alle Termine die im Rahmen einer Promotion & Event-Aktion (z.B. BlackFriday / BlackWeekend) gebucht wurden. Hier gelten die jeweiligen Stornierungsbedingungen auf der Aktionsseite.

7. Leistungsänderungen

Inhaltliche Abweichungen und Änderungen der Spiele nach Buchung erfolgen nur bei Notwendigkeit, soweit sie nicht erheblich sind und den Gesamtinhalt oder die Wirkung des gebuchten Spiels nicht wesentlich beeinträchtigen.

8. Ton-, Bild- und Filmaufnahmen

8.1 TIMEBREAK ist berechtigt, während der Spiele Ton-, Bild- und Filmaufnahmen vom Kunden sowie seiner Mitspieler zu erstellen, die für die Durchführung des Spiels notwendig sind.

9. Haftung

Bei Unmöglichkeit und Verzug sowie bei der Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten haften wir auch bei leichter Fahrlässigkeit, dann jedoch beschränkt auf den typischen vorhersehbaren Schaden. Bei wesentlichen Vertragspflichten (Kardinalpflichten) handelt es sich um solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und auch vertrauen darf. Typische, vorhersehbare Schäden, sind solche, die dem Schutzzweck der jeweils verletzten vertraglichen Norm unterfallen. Im Übrigen haften wir bei leichter Fahrlässigkeit nicht. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch für Organe und Erfüllungsgehilfen von uns.

10. Aufrechnung, Vertragssprache

10.1 Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, wenn seine Forderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist, es sei denn, es handelt sich um einen Anspruch aus dem gleichen Vertragsverhältnis. Ein Zurückbehaltungsrecht steht dem Kunden nur zu, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

10.2 Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache. Alle Streitigkeiten aus dem zwischen dem Kunden und uns bestehenden Rechtsverhältnis unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

Stand AGB: Oktober, 2023